Fertig! Yummy Yummy Mini

Ihr Lieben, das Mini-Album, von dem ich euch im letzten Eintrag schon ein paar Seiten gezeigt habe, ist fertig! Wuhu!
Nach ich am Samstag mal so gar nicht in Scrap-Stimmung war, hatte sich das am Sonntag dann wieder gelegt. Nach leckeren Eierkuchen und Schwarztee zum Frühstück habe ich durchgestartet und die restlichen Seiten gescrappt.

Das Ergebnis seht ihr hier (diesmal mit besseren Fotos):

Mini-Album Yummy Yummy SeitenansichtMini-Album Yummy Yummy Titelseite

Über die ersten Seiten hatte ich bereits letzte Woche lang und breit lamentiert. Das erspare ich euch jetzt und ihr dürft stattdessen jede Menge Fotos gucken.

Mini-Album Yummy Yummy Seiten 1 + 2
Mini-Album Yummy Yummy DetailsMini-Album Yummy Yummy Details
Mini-Album Yummy Yummy Details
Mini-Album Yummy Yummy Seiten 3 + 4
Mini-Album Yummy Yummy DetailsMini-Album Yummy Yummy Details
Mini-Album Yummy Yummy Seiten 5 + 6
(Ich schwöre euch, meine Kamera mag diese Seite einfach nicht. Sie wollte partout keine gescheiten Detailaufnahmen machen. Warum, Baby, warum? Die Ramen waren doch so guuuuut.)

Jetzt kommen wir zu den neuen Seiten.

Mini-Album Yummy Yummy Seiten 7 + 8
Mini-Album Yummy Yummy DetailsMini-Album Yummy Yummy Details
Mini-Album Yummy Yummy Details
Die Fotos sind im liebes bisschen in Hamburg entstanden. Jeder, der mich hier besuchen kommt, muss einen Besuch über sich ergehen lassen. Die Cupcakes sind einfach zu lecker.
Das Papier ist von graphic45 aus der Once Upon a Springtime-Kollektion, das ich mit Distress Ink in walnut stain und scattered straw bearbeitet habe. Beide Washi-Tapes sind aus dem Panduro Hobby, das Tag ist aus dem Tiger. Die Blumen rechts sind aus Staples-Kollektion von g45, das Journaling-Tag aus der Printery-Kollektion von Prima Marketing.
Mini-Album Yummy Yummy Seiten 9 + 10Mini-Album Yummy Yummy Details
Ice Ice Baby! Ich steh ja total auf Eiscreme und wer wie ich in der Hamburger Speicherstadt und damit in unmittelbarer Nähe zur Hafen City arbeitet, der hat einige der besten Eisläden der Stadt vor der Tür: unter anderem das Miss Sofie (leckeres dänisches Softeis!) und eine Langnese Happiness Station. Beides tödlich für die schlanke Linie.
Das Papier ist von making memories aus einer mir unbekannten Kollektion. Die Alphas sind von Prima Marketing und die 3D-Sticker aus dem Rossmann. Die Spitze rechts ist aus dem Karstadt.
Mini-Album Yummy Yummy Seite 11Mini-Album Yummy Yummy Details
Die (vorerst) letzte Seite mit selbstgemachten Erdbeer-Cupcakes!
Das Papier ist von Pink Paislee, das gleiche wie von der Vorderseite, im Hintergrund habe ich nur die Rückseite benutzt. Das Tag ist aus Hallowe’en in Wonderland-Kollektion von graphic45, das Brad ist aus dem Panduro, die Spitze mit aller Wahrscheinlichkeit aus dem Karstadt. Ebenfalls zum Einsatz gekommen ist einer meiner neuen Stickles in der Farbe Waterfall. Auf dem kleineren Foto seht ihr, wie großartig er im Licht glitzert.

Ich habe noch einige Fotos herumliegen, also werde ich wohl mit recht hoher Wahrscheinlichkeit später  noch ein paar Seiten hinzufügen. Für’s erste war’s das aber erstmal.
Ich hoffe, euch hat’s gefallen!

~MissBlogger

10 Kommentare

  1. Das ist so toll geworden. Jetzt hab ich auch Lust auf was Süßes!

    Irgendwann will ich dich auch mal besuchen kommen. Hamburg steht eh schon lange auf meiner Wunschliste und wir haben uns auch viel zu lange nicht gesehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.