Comfort-Food: Arme Ritter mit Erdbeeren

Hallo ihr Lieben!

Heute habe ich ein kleines Rezept für Comfort-Food parat. Am Sonntag gab es bei nämlich einmal wieder Arme Ritter aus denen ich mir zusammen mit Erdbeeren ein süßes Sandwich kreiert.

Weil das herrlich lecker war und sofortige gute Laune verspricht, teile ich das Rezept mit euch. So habt ihr beim nächsten Tag, der einfach nicht so will wie ihr, etwas Leckeres in petto, um euch aufzumuntern.

Und das braucht ihr für 1 Person:

2 Scheiben Sandwichtoast
1 Ei
70ml Milch
1 EL Zucker
3 EL Öl
1 Pck. Vanillezucker
Zimt nach Geschmack
ca. 9 Erdbeeren

So geht es:

  1. Das Ei mit der Milch verquirlen. Zucker und Zimt nach Geschmack zugeben.
  2. Die Toastscheiben mit der Ei-Milch-Mischung übergießen und ein paar Minuten warten, bis die Scheiben sämtliche Flüssigkeit aufgezogen hat.
  3. Währenddessen die Erdbeeren waschen, vom Blattgrün befreien und in Scheiben schneiden.
  4. Das Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Dann die Toastscheiben darin goldbraun ausbacken.
  5. Anschließend eine Scheibe auf einen Teller legen, mit den Erdbeerscheiben belegen und mit der zweiten Toastscheibe abschließen.

Das war es schon!

Was macht ihr, wennn ihr einen schlechten Tag habt? Greift ihr dann auch zu Comfort-Food oder habt ihr andere Taktiken? 

~Jen

2 Kommentare

  1. Also erstmal: Omnomnomnom!
    Und dann spricht hier der pure Neid, dass deine Armen Ritter so schön aussehen – meine sind immer …. scheiße geworden ^^; Ich werde das Rezept auf jeden Fall ausprobieren! ^^

    Hm, wenn ich einen schlechten Tag habe … kommt drauf an, wann und wo ich ihn habe – wenn ich zuhause bleiben kann werde ich wohl auf der Couch unter der Schmusedecke landen, eine DVD im Player und ja, auch irgendwas ungesundes in mich reinstopfend.
    Wenn ich los muss, dann ganz laut Musik auf den Ohren und stapf stapf durch die kackwelt da draußen. das baut auch immer gut frust ab ^^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.