DIY: Stempel selber machen (mit Videoanleitung)

Hallo, ihr Lieben!

Nachdem ich davon bereits mehrfach auf Instagram und auch auf Youtube berichtet habe, dachte ich, es wäre gut, es auch hier auf dem Blog zu teilen. Nämlich, wie ihr Stempel selbst machen könnt. Das ist super einfach, macht ordentlich Spaß und die Resultate sind vielseitig einsetzbar.

Mit den Stempeln könnt ihr nämlich nicht nur Papiere bedrucken, sondern mit den richtigen Farben auch Stoffe oder Blumentöpfe. Ich habe es wenig mit Stoffen oder Blumen – entsprechend nutze ich meine Stempel derzeit viel für Wochendekorationen oder auf meinen Layouts.

Was ihr dafür braucht:

  • Stempelgummi (gibt es derzeit bei Tiger, Idee, auf Kreativ.de – ein Radiergummi geht aber auch)
  • Schnitt- und Schnitzwerkzeug (z.B. Bastelmesser, Linolschnitzwerkzeug)
  • Transparentpapier
  • Bleistift
  • evtl. Radiergummi

Und so geht es:

Weil es hier wirklich hilft, den Prozess einmal in bewegten Bildern zu sehen, gibt es die Anleitung heute in Form eines Videos. Zu Beginn gebe ich euch einen kleinen Literaturtipp, zeige euch die Materialien und lege dann Hand an.

Wie ihr seht, Stempel selbst zu machen ist wirklich nicht schwer. Natürlich braucht ihr, je feiner das Design ist, ein wenig mehr Fingerspitzengefühl. Aber das ist alles eine Frage der Übung. diy-stempel-selber-machen01

Noch ein paar Tipps zum Stempel schnitzen:

  • Übt nicht so viel Druck auf den Gummi aus – das Schnitzwerkzeug ist sehr scharf, da müsst ihr nicht so stark aufdrücken. Gleitet lieber vorsichtig über die Oberfläche.
  • Mit dem Transparentpapier könnt ihr auch ganz einfach Motive aus Büchern oder von Bildschirmen abpausen.
  • Viel Inspiration, was für Stempel ihr machen könnt, findet ihr auch bei Pinterest oder Youtube.
  • Als Stempelfarbe kann ich die Versafine Black Onyx Pigment Ink empfehlen – damit erhalte ich eigentlich immer ein gutes Ergebnis. Allgemein Stempelkissen, die ein etwas festeres Kissen haben, eignen sich hervorragend, um wirklich scharfe Kanten zu erhalten (beispielsweise die ColorBox Dye Inks, Memento Stempelkissen oder auch Ranger Distress Inks).

Bei mir hat sich mittlerweile eine kleine Armee angesammelt. Ich finde es abends ganz wunderbar entspannend, mich an ein paar Stempel zu setzen.

diy-stempel-selber-machen04

Hier seht ihr mein kleines Blumenset auch einmal in Aktion:

Ich habe noch diverse Ideen, die ich umsetzen möchte. Derzeit wird es auf meinem Schreibtisch sehr galaktisch.

diy-stempel-selber-machen05

Ich hoffe, euch hat die Anleitung gefallen! Wenn ihr noch Fragen habt, lasst es mich gern wissen.

Habt noch einen schönen Tag und bis bald!

~Jen

Verlinkt bei RUMS.

14 Kommentare

  1. Hallo :)
    Vielen Dank für diesen tollen Beitrag! Deine Stempel sind superschön geworden, vor allem der Wal gefällt mir richtig gut. Das werde ich bestimmt auch bald mal ausprobieren, geplant hab ich das nämlich schon länger. Danke ür den Anstoß ;)
    Liebe Grüße,
    Ronja

  2. Ich wusste gar nicht, dass es spezielle Stempelblöcke gibt. Das werde ich mir auch mal besorgen! Dein Wal-Stempel gefällt mir übrigens super gut!
    LG
    Liska

  3. Ich finde es immer noch großartigst, dass du dich daran getraut hast und das auch noch mit so viel Spaß und Erfolg hinbekommst!
    Deine Stempel haben einen ganz eigenen Stil – ganz typisch du. Find ich super ^^

    Ich freu mich schon, mal eine ganze Kollktion von dir zu sehen *hihihi ^^

  4. Der Wal gefällt mir. Jetzt habe ich Lust bekommen Stempel auch selber zu machen.
    Ich hatte die Stempelblöcke bei Tiger schon in der Hand. Hab sie dann aber doch nicht mitgenommen. Dann muss ich wohl doch noch welche holen.

  5. Hi,
    oh ja Stempel wollte ich unbedingt auch mal selbst schnitzen. Aber die liebe Zeit macht mir da immer einen Strich durch die Rechnung! Kommt aber auf meine to-do Liste und dein Tutorial gleich mit.:) Wie gut das vor ein paar Monaten gerade ein TIGER Shop hier bei mir eröffnet hat.
    Herzallerliebste Grüße
    Angi

  6. Hallo, eine schöne Idee. Mir fallen spontan einige Motive ein. Ich bin großer Hundefan und habe gerade überlegt mir mal einen tollen großen Pfötchenstempel zu basteln. Vielleicht sogar nach einem echten Abdruck von meiner Fellnase.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.