Organisationsgenie oder so ähnlich

Hallo ihr Lieben!

Ich wollte diesen Post eigentlich schon letzte Woche veröffentlichen, aber irgendwie sind dann doch andere Themen dazwischengekommen. Deswegen bekommt ihr den Eintrag eben jetzt dazwischen geschoben.
Gelegentlich denke ich darüber nach, mir einen Mini-Redaktionsplan für den Blog zu schaffen – ist ja nicht so, als hätte ich darin nicht schon Übung. Aber ich kenne mich: Ich vergesse nach einer halben Woche, dass es den Plan gibt und mache doch alles so wie ich gerade spontan Lust habe. Ein Organisationsgenie bin ich im Privatleben dann doch irgendwie weniger.

Ironie des Schicksals, dass es heute um Organisation geht. Denn bei meinen Scrapbook-Materialien mache ich generell eine Ausnahme, was meine standardmäßige Unordnung angeht. Eigentlich lebe ich nach der Devise „Das Genie beherrscht das Chaos.“
Meine Project Life-Kärtchen und Embellishments benötigten jedoch ein Zuhause und ein Besuch beim Schweden konnte da Abhilfe schaffen.

Project Life Organisation

Eigentlich ein Einsetzkasten für Schubladen eignet sich Antonius hervorragend für Project Life Journaling Cards. Und für Embellishments ist auch noch genug Platz.

Project Life Organisation

Project Life Organisation
Project Life OrganisationProject Life Organisation

So habe ich gleich immer alles beisammen und muss nicht ewig herumkramen, um das Material zu finden.
Gelegentlich hat Ordnung auch seine guten Seiten. ;)

~Jen

1 Kommentar

  1. Ich finde Ordnung eigentlich auch echt super ^^
    Mein Scrapbookingkram fliegt leider aber noch relativ unsortiert und durchgewürfelt in einer IKEA-Kassett-Kiste (diese großen weißen die ins Expedit passen, heißen die so? *grübel) Mal schauen, was sich da noch bei mir basteln lässt – deine Organisation dieses Kleinkrams finde ich auf jeden Fall schon supi ^^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.