Card-Challenge: Window – Birthday Shaker Card

Hallo ihr Lieben!

Wir angekündigt melde ich mich heute mit einem weiteren Challenge-Beitrag zurück – dieses Mal mit einer Karte für die aktuelle Danipeuss-Kartenchallenge mit dem Thema „Guckloch oder Fenster“. Nach meinen schon sehr stark dekorierten Kreiskarten aus der letzten Woche gelüstete es mich nach etwas dezenterem, das aber trotzdem ein wenig Spaß bringt. Und was passt da besser als einer Shaker Card? Genau. Nichts.

Hey peepz! 

As promised I am back today with another challenge entry. This time I am entering a card challenge set by a german scrapbooking store and we were challenged to make a card featuring a peep hole or window. After the circle cards I shared last week which were pretty heavily decorated I was in the mood for something simpler yet fun. And what’s more fun than a shaker card? Nothing, that’s right. 

karte-birthda-shaker01

dp-Kartenchallenge

Dezent muss aber nicht heißen, dass es langweilig zugeht. Ich habe mir also meinen Wimpelketten Stencil von Echo Park Paper gegriffen und auf einem Stück Cardstock mit Distress Inks einen kleinen Regenbogen für meinen Hintergrund erzeugt. Leider ist das ganze Spektrum auf der Karte nicht mehr zu erkennen – aber den Verlauf mag ich trotzdem sehr gern. Ich habe mir also zusätzlich noch einen „Deckel“ gegriffen und diesem ebenfalls eine Wimpelketter verpasst – im gleichen Rotton wie die oberste Reihe im Shaker-Element. Aus diesem Deckel habe ich mir meiner Bigshot einen Kreis ausgestanzt und diesen mit einem Stück durchsichtige Folie wieder geschlossen. Damit die Pailletten am Ende genug Platz zum Rascheln haben, habe ich zwei Lagen Moosgummi genutzt und diese jeweils um einen Kreis eine Nummer größer erleichtert. Ich finde, es sieht besser aus, wenn das Moosgummi nicht direkt mit dem Loch im Deckel abschließt.

Mit allen Teilen versorgt habe ich die Karte wie folgt gebaut: Auf einen Kartenrohling habe ich mein Hintergrundstück mit den Wimpeln aufgeklebt. Darüber habe ich die zwei Lagen Moosgummi geschichtet und das entstandene Loch mit Pailleten in unterschiedlichen Farben gefüllt. Anschließend habe ich meinen Deckel aufgeklebt. Dann kamen noch ein Gruß und ein paar Pailleten drauf und das war’s.

I wanted this card to be simple but not boring – so I grabbed my bunting stencil from Echo Park Paper, distress inks, and my blending tool and created a background with rainbow colored buntings. To give the sequins enough space to shake around I took two sheets of fun foam to create dimension. I used my nesting circle dies from Sizzix and my Big Shot to die cut circles from both the fun foam and another piece of cardstock which will become the front panel of my card. Using the same stencil and color red as before I decorated my front panel with another line of buntings. I backed the circle on the front with a piece of clear acetate and layered all my pieces together. For the shaker element I used diffent colored sequins from my stash. 

karte-birthda-shaker05

Um der Karte noch einen kleinen Wow-Effekt zu geben, habe ich die obere Wimpelkette und das Wort „Magical“ mit meinem klaren Wink of Stella eingeglitzert.

I finished the card of by giving both my top buntings and the word „Magical“ a coating (or two) with my clear Wink of Stella brush pen. 

karte-birthda-shaker02

karte-birthda-shaker04

Das war’s für heute – ich danke euch für’s Vorbeischauen. Habt noch eine schöne Woche!

That’s it for today. Thank you for stopping by and have a great week. 

~Jen

Continue Reading

Resteverwertung: Karten-Quartett | Using Leftovers: Circle Cards

Ihr Lieben,

am Dienstag hatte ich euch ein zweites Layout mit Kreisen gezeigt – dabei sind eine ganze Menge Teile übrig geblieben, die es nicht aufs Papier geschafft haben. Zum Wegwerfen waren sie mir aber definitiv zu schade, also habe ich im Urlaub ganz spontan ein paar Karten daraus gemacht. Passend zum Inspirationsmaterial sollten auch diese rund werden. Daran hatte ich mich zu Beginn des Jahres schon einmal versucht und eines der Ergebnisse meiner lieben Iv zukommen lassen. Ich mag die Form wirklich gern.

Hey peepz!

When I showed you the layout on tuesday I promised I would talk about what I did with my leftover circles. I really couldn’t fit all of them on one 12×12 layout without it looking too crowded but I also didn’t want to throw them away. So, I decided to make some cards out of them – circle shaped cards to be specific. I tried these a few weeks ago and really liked how they looked. 

kreis-karten-restevewertung02

Am Ende hatte ich vier neue Karten – zwei Geburtstagskarten, eine Muttertagskarte (ihr könnt euch wahrscheinlich denken, wer sich über die freuen darf) und eine Freundschaftskarte.

In the end I made four cards: two birthday cards, a Mother’s Day card and a friendship card. 

kreis-karten-restevewertung03

kreis-karten-restevewertung04

kreis-karten-restevewertung06

kreis-karten-restevewertung05

Neben den Kreisen aus meinem Layout-Projekt habe ich noch ein eher monochromes Designpapier verwendet, ein Reststück bedrucktes Vellum und einige Embellishments wie Goldgarn und Pailletten. (Ich habe eine kleine Goldgarnsucht entwickelt, es tut mir sehr leid, das werdet ihr also noch öfter zu Gesicht bekommen.) Für ein bisschen mehr Dimension habe ich die Grüße bzw. Teile der Grüße mit 3D-Klebenubsies aufgeklebt.

Das war’s für heute – ich wünsche euch schon einmal ein tolles Wochenende (in Hamburg soll es schneien – ratet, wer am das Haus nicht verlassen wird).

Anm.: Ganz spontan ist eben noch ein kurzes DIY zu den Karten entstanden:

Viel Spaß! :)

To assemble my cards I added some patterned paper, printed vellum – also in circle shapes -, and some embellishments like gold thread and enamel dots. I’ve become quite addicted to gold thread – I just can’t stop using it. For some dimension I added 3D glue dots to the backs of my sentiments or at least parts of them.

That’s all for today. Thanks for stopping by and have a great weekend (it’s supposed to snow in Hamburg – guess who will not be leaving the house).

~Jen

 

Continue Reading

Fight like a girl (Danipeuss Kartenchallenge)

Ihr Lieben,

ich weiß ja nicht, was ihr so sonntagabends so macht…aber ich wechsel da gern mal mein Blogthema. Früher oder später habe ich immer mal Lust auf etwas Neues und nachdem ich am Samstag bereits mein komplettes Wohnzimmer umgeräumt habe, war dann gestern das Blogthema dran. Mich packte am Samstag nämlich die Lust und ich habe 6 Stunden mit Ausräumen, Umräumen und Einräumen verbracht. Daher musste ich den dafür geplanten Blogeintrag leider verschieben. Den habe ich dann einfach nicht mehr geschafft. Aber dann bekommt ihr meinen Gastdesigner-Beitrag für die aktuelle Kartenchallenge „Alles geht“ bei Danipeuss eben heute zu sehen.

galaxy-duo02

Diese Karte ist wie die letzte auch während eines gemeinsamen Bastelnachmittags bei einer Freundin entstanden, wo ich mit einem ihrer Stempelsets spielen durfte. Das Set von Hero Arts „Dare to Dream“ beinhaltet nämlich den Spruch „fight like a girl“ und ich musste ihn einfach benutzen.

Continue Reading

Shine Bright – Karte, die zweite

Hallo ihr Lieben!

Hattet ihr ein schönes Wochenende? Ich habe meinen Samstag bei einer lieben Freundin verbracht und wir haben gemeinschaftlich gebastelt. Das war echt toll und ich habe trotz flauschiger Ablenkung zwei Kärtchen gewerkelt. Eine kann ich euch heute schon zeigen, die andere seht ihr am Samstag – wenn die nächste Kartenchallenge bei Danipeuss startet. Denn ich durfte eine thematische Karte als Gastdesignerin beisteuern. ♥

Aber dazu am Samstag mehr – heute soll es um eine andere Karte gehen. Ich habe mich nochmals des Sentiments „Shine bright“ bedient, das ich schon bei dieser Karte verwendet habe. Ich liebe diesen Gruß einfach. Meiner Kollegin zum Dank schwirrt bei mir danach immer noch ein „…like a diamond!“ in meinem Kopf herum. galaxy-duo08Ganz im Zeichen meiner aktuellen Obsession wurde es galaktisch. Den Hintergrund habe ich mit rosa- bis weinrot-farbener und schwarzer Stempelfarbe gestaltet (rigorosem Blending sei Dank – Hallo, Armmuckies!). Dazu ein paar spritzer weißem Mr. Huey’s und goldenem Heidi Swapp Color Shine und, weil es noch nicht genug geglitzert hat, gab es noch ein paar gold embosste Sterne dazu.

Continue Reading

Happy Valentine’s Day!

Huch, da isse ja schon wieder.

Aber ich war während meiner kleinen Pause nicht völlig untätig und habe tatsächlich ein paar Kleinigkeiten, die ich euch zeigen kann. Unter anderem ein paar Karten – wer hätte das gedacht? Ich, der alte Kartenmuffel, macht jetzt doch in Klappgedöns? Tja. Nu. Neue Herausforderungen und so. Und seit ich angefangen habe, mit Farben herumzumatschen, ist es einfach ein netter Zeitvertreib Hintergründe im kleinen Format zu gestalten.

So sind letzte Woche immerhin 5 Karten entstanden, die mittlerweile bereits Ihre Empfängerinnen erreicht haben. Und da einige davon Bloggerinnen sind, durften die Mädels prompt die Kamera zücken. Wenn man Karten erst mitten in der Nacht und kurz vor knapp fertigstellt, ist das mit dem Fotos machen irgendwie immer schwierig.

Die Karte für meine liebste Silvi macht heute den Anfang und wird gleichzeitig mein Beitrag zur aktuellen Danipeuss-Kartenchallenge. Das Thema lautet nämlich „Herzen“ und da passt diese kleine Valentinskarte doch einfach perfekt:

valentinskarte-silvi01
Bildrechte: Silvana Arndt, www.palandurwen.de

Zum Einsatz gekommen sind hierfür Papiere aus der Kollektion „Hello Love“ von Crate Paper, ein paar Pailletten (von denen leider nicht alle die Reise überstanden haben), eine zweckentfremdete blanco-Postkarte aus Aquarellpapier und diverse Wasserfarben aus meinem Sammelsurium.  Für ein wenig mehr Dimension habe ich den Gruß mit 3D-Klebepunkten befestigt. Ansonsten ist die Karte relativ schlicht gehalten.

Continue Reading