Sieben Sachen – #44 – Fremdgebloggt

Hallo, ihr Lieben!

Heute etwas später als sonst meine 7 Sachen. Heute gibt es diese in einer quasi Dresden-Edition, denn ich bin seit gestern Abend bei meiner lieben Silvi zu Besuch. Quasi deshalb, weil ihr wohl nicht viel von Dresden zu sehen bekommen werdet, denn wir waren so erschöpft heute, dass wir es seeeehr ruhig angingen ließen. Aber seht am besten selbst.

Nach einer Idee von Frau Liebe fotografieren wir jeden Sonntag 7 Dinge, für die wir unsere Hände gebraucht haben – egal ob für 5 Minuten oder 5 Sekunden.

Heute habe ich…2015-03-15-sieben-sachen01…White Chocolate-Sirup gehalten und in den Kaffee geschüttet. 2015-03-15-sieben-sachen02…einen Fußburrito gebastelt, damit die Füßlein nicht frieren. 2015-03-15-sieben-sachen03…fremdgebloggt. Silvis Liebster ist so freundlich und überlässt mir zum Bloggen seinen Laptop. Heute ging unser KreaKränzchen nämlich in die nächste Runde und der Beitrag dazu musste getippt werden. Habt ihr nicht Lust mitzumachen? Dann schaut doch mal vorbei. 2015-03-15-sieben-sachen04…die Tasche für einen kleinen Ausflug gepackt. 2015-03-15-sieben-sachen05…die Schuhe geschnürt ähm geschlossen. 2015-03-15-sieben-sachen06…in einer Karte geblättert – wir waren sehr lecker Kuchenessen und Kaffeetrinken. 2015-03-15-sieben-sachen07…käsiges Sandwich genomt. Nach dem Kuchenessen waren wir nämlich noch an der Elbe und nach unserem ausgedehnten Spaziergang war der Appetit ordentlich angeregt.

Viele weitere 7 Sachen gibt es wie immer bei GrinseStern. Schaut doch mal vorbei!

Puh, da waren wir doch ordentlich fertig heute – vor allem Silvi, die ja drei Tage Buchmesse hinter sich hatte. Dann ist vor allem gestern so viel schief gegangen, dass uns das wirklich geschlaucht hat. Erst standen wir morgens über eine Stunde im Stau, weil sich direkt am/auf dem Messegelände ein heftiger Unfall ereignete. Dann klappte Ivs Autogrammstunde nicht, Silvis Autorentreff war auch eher meh und dann ärgerte uns  auch noch MeinFernbus, als sie uns die falsche Haltestelle für unsere Fahrt angaben und wir so unseren Bus nach Dresden verpassten. Wir haben immerhin noch einen Flixbus nach Dresden erwischt und sind immerhin nur eine halbe Stunde später angekommen. Aber wir mussten nochmal ein Ticket lösen, was ziemlich nervig war. :(

Naja, jetzt freue ich mich auf zwei Tage Touri- und Shopping-Programm in Dresden mit Silvi. Ich werde arm, aber hoffentlich mit vielen tollen Eindrücken und Fotos in Thüringen ankommen.

Macht euch noch einen schönen Sonntag!

~Jen

5 Kommentare

  1. Nachdem ich grad schon bei Silvi war, habe ich ja quasi heute 14 Sachen von euch beiden gesehen. *kicher*
    Sehr spannend, das du dem White Chocolate-Sirup noch mal eine Chance gegeben hast, nachdem Silvi meine Vermutung bestätigte, das da geschmacklich ja nicht mehr viel überbleibt, wenn er im Senseokaffee landet. Wie hat er dir denn gefallen? ^^

    Ansonsten habe ich eure Eröffnungsbeiträge zum Kreakränzchen schon gelesen (nur noch nicht kommentiert. Ö-höm. ^^°) – und vielleicht mache ich dieses Mal auch mal mit. Schließlich ist dein Mootboard ziemlich toll. Und das Thema auch! :D

  2. Ich mag deine Schuhe. Und deine Tasche. Und der Sirup klingt total lecker! Schade, dass der Tag ansonsten eher unerfreulich war. Ich wünsch dir ein paar schönere für die nächste Woche. :)
    LG, Sabrina

  3. „Fußburrito“ muss ich mir merken! :D
    Du hast ja mal schöne Stiefel… die wären bei mir nach dreimal Anziehen bestimmt völlig eingesaut, aber die sehen schon echt nett aus. :)

    LG
    Centi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.