Süffige Brownies mit Schwarzbier

Hallo, ihr Lieben!

Wie versprochen eine kleine Zwischenmeldung aus meinem Urlaub mit einem leckeren Rezept! Undzwar das für die Brownies, die ihr in den letzten 7 Sachen sehen konntet.

Süffige Schwarzbier-BrowniesSüffige Schwarzbier-Brownies

Das Original-Rezept stammt aus dem Mutti-Magazin. Ich habe es für meinen Geschmack etwas angepasst.

Zutaten für ca. 16 Stück

220g Mehl
60g Kakao
Salz
2 TL Backpulver
80g brauner Zucker
2 Eier
1 Pck. Vanillezucker
1 Vanilleschote
80ml Sonnenblumenöl
100ml Naturjoghurt
200ml Schwarzbier (z.B. Porter oder Guinness, Köstritzer kann ich nicht empfehlen)
50g Zartbitterschokolade
50g weiße Schokolade

Für die Dekoration: 1 EL gehackte Mandeln od. Haselnüsse, 1 Tüte Zartbitter-Kuvertüre, 1/2 Tüte Vollmilch-Kuvertüre

Und so geht’s:

  1. Das Mehl mit dem Backpulver, dem Kakao und einer Prise Salz in einer Schüssel mischen.
  2. Die Eier mit dem braunen und dem Vanillezucker in einer zweiten Schüssel schaumig schlagen, bis die Masse weiß/hellgelb ist.
  3. Die Vanilleschote halbieren, das Mark herauskratzen und zur Ei-Masse geben. Die Schokolade klein hacken.
  4. Mehlmischung abwechselnd mit dem Öl und dem Joghurt unter die Ei-Masse rühren bis ein homogener Teig entsteht. Abschließend das Schwarzbier und die gehackte Schokolade zugeben.
  5. Ein Blech mit einfetten und mit Mehl ausstäuben (oder alternativ mit Backpapier auslegen) und den Brownie-Teig in die Form geben.
  6. Die Brownies im vorgeheizten Backofen bei ca. 180°C für 20 Minuten backen, anschließend abkühlen lassen.
  7. Für die Dekoration die Kuvertüre vorsichtig erwärmen, bis sie flüssig ist. Die dunkle Kuvertüre über die Brownies geben und rundherum glatt streichen. Die gehackten Nüsse darauf verteilen und kurz warten, bis die Kuvertüre sich etwas verfestigt hat. Dann bei der Tüte der Vollmilch-Kuvertüre nur eine kleine Ecke abschneiden und diese dann in dünnen Sprenklern über den Brownies verteilen.

Süffige Schwarbier-BrowniesSüffige Schwarbier-BrowniesSüffige Schwarbier-BrowniesSüffige Schwarbier-BrowniesIm Büro kamen die Brownies wirklich ganz hervorragend an und das Blech war innerhalb kürzester Zeit vernichtet. Das tolle an diesem Rezept ist, dass die Brownies, auch wenn sie nicht stante pede verzehrt werden, noch nach ein bis zwei Tagen lecker saftig sind. Außerdem eignen sie sich hervorragend für Feiern, denn sie sind schnell gemacht.

~Jen

3 Kommentare

  1. Himmel Herr Gott, ich habe es genau gemerkt! Es hat grade *Plopp* gemacht und ich habe schon nur vom Hingucken und Schmachten wieder 1,5 kg zugenommen! *lach
    Das sieht so wahnsinnig lecker aus – echt eine Schande, dass ich hier nix von diesen Büroschweinereien abkriege *hihi
    Muss ich mal schauen ob und wann ich die mal austeste *myam :D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.