Retro with a twist

Meine Lieben, wie angekündigt, heute ein kleiner (wirklich winzig kleiner) Einblick in meine Küche. Im letzten Eintrag hatte ich anklingen lassen, dass es dort auch ein wenig retro zugeht und nicht nur an meiner Pinnwand. Ich steh‘ schon ganz ordentlich auf so was, geb‘ ich ja ganz offen zu. Und seit Jahren liebäugele ich mit diesen tollen Metallschildern im Retrostil. Amazon und meine nicht-existente Impulskontrolle sind bekanntlich die besten Freunde und so machte ich im Januar den ersten Kauf im Online-Tempel…und vor einer Woche den zweiten beim Thalia meines Vertrauens. Dort gibt es nämlich derzeit einen Aufsteller mit jeder Menge witziger Schilder, Boxen und Magnete.

Und jetzt sieht es in meiner Küche so aus:

Hier ein paar der Schilder aus der Nähe:

…vielleicht nicht wirklich „klassische“ Retro-Schilder. Aber die fand ich dann doch zu witzig, um sie nicht zu kaufen.

Bald geht es auch wieder etwas mehr ums Scrappen. Gesten habe ich mir eine…kleine, ahem…Bestellung bei meinem Lieblingsdealer gegönnt, um mich mal wieder etwas zu motivieren. Aber dazu mehr, sobald ich mein Päckchen erhalten habe.
Ansonsten liegt auf meinem Scraptisch auch schon Projekt bereit, das ich hoffentlich am Wochenende fertigstellen kann. Hoffen wir’s, denn dann gibt’s nächste Woche Fotos!

Bis dahin wünsche ich euch ein schönes, entspanntes Wochenende!

~Jen

3 Kommentare

  1. *hihihii ^^ Diese Retroschilder finde ich ja auch super – aber ich habe bisher noch keine Verwendung bzw. keinen Platz für sie gefunden. Vllt. wenn die neue Küche mal kommt – aber wohl auch dann weniger, denn da brauchen wir jeden cm, den wir kriegen können XD *Winzküche

    Schaut aber wirklich gut aus *g ^^

  2. Ich liebe diese Schilder auch – vor allem deine mit den Mucha-Bildern haben es mir angetan! <3

    Ich streusel dir noch etwas Motivation – zum Basteln am Wochenende! :D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.