Anleitung: Bindung mit Washi-Tape

Ihr Lieben, ihr erinnert euch sicherlich noch an mein Winter-Mini vom Montag? Die Bindung des Minis hatte ich mit Washi-Tape gemacht und Mel hatte sich in den Kommentaren nach dem „wie“ erkundigt. Und bevor ich jetzt versuche, das ganze nur in Worten zu erklären, habe ich einfach schnell eine Anleitung gebastelt:

Bindungen mit Washi-Tape eignen sich mMn vor allem für Mini-Alben und gehen echt ganz fix.
Im Prinzip braucht ihr dafür nur folgende Dinge:

  • einige etwa gleich große Stücke Papier (die abgebildeten sind ca. 8,5cmx11cm)
  • Washi-Tape (gern auch mehrere Farben, ich verwende ein etwas breiteres Tape von Tim Holtz)
  • eine Schere

 Und so geht’s:

1. Legt zwei Stück Papier nebeneinander vor euch. Lasst zwischen den Stücken ein paar Millimeter Platz, damit ihr die Seiten später gut umklappen könnt.
2. Nehmt ein Stück Washi-Tape, das etwas länger ist als eure Papierseiten, und klebt es über die zueinander liegenden Kanten.

3. Klappt nun die rechte Seite um und platziert die nächste Seite wie oben mit leichtem Abstand daneben. Befestigt die Seite mit einem Streifen Washi-Tape.
4. Verfahrt so weiter, bis ihr alle Seiten miteinander verbunden habt. Am Ende solltet ihr ein kleines Büchlein haben.

5. Umklebt nun das Mini-Album an der gebundenen Seite von außen noch einmal mit einem Streifen Washi-Tape und schneidet anschließend die überstehenden Enden ab. Je nachdem wie dick euer Mini ist, müsst ihr eventuell mehrere Streifen verwenden, bis alles richtig umfasst ist. Bei meinem Beispiel-Mini reichte ein Streifen, weil das Tape recht breit ist.
6. Wenn ihr den Mini-Rohling nun aufklappt, werdet ihr hier und da noch ein paar überstehende Stellen Washi-Tape sehen. Die könnt ihr einfach mit der Schere abschneiden.

Das war’s auch schon! Jetzt müsst ihr euer Mini nur noch dekorieren und fertig seid ihr!

Da ich bei meinem Mini Papiere benutzt habe, von denen nicht alle beidseitig bedruckt sind, habe ich gleich einmal eine Technik ausprobiert, die mir gestern bei Pinterest über den Weg gelaufen ist.

So, ich hoffe, die Anleitung war einigermaßen verständlich. Wenn ihr Fragen habt, lasst es mich wissen! :)

~MissBlogger

4 Kommentare

  1. Yay, Anleitung! :D
    Die Idee ist super.
    Vielleicht bekomme ich damit mein Lolitaalbum „gerettet“, das wird nämlich viel zu dick … und Ringe gefallen mir nicht so gut bei der Dicke.
    Damit könnte ich die Seiten schön zusammenbringen und das danach Binden! :D

    Aber was erzähle ich hier, ist ja dein Blog. *g*
    Danke für die Idee!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.