Ordnung ist das halbe Leben…oder so.

Ihr Lieben, irgendwie bin ich in eine Art Sommerloch verfallen, was das Bloggen angeht. Ich hab zwar per se Dinge zu zeigen und zu erzählen, aber meistens fehlt mir dann doch die Muse alles in Worte zu fassen. Aber heute zeige ich euch endlich mal eines meiner neueren Projekte. Ich wollte ja schon seit langem so ein Mini-Schubkastensystem für den Schreibtisch, da meine ganzen Sticker, Blumen, Die-Cuts und Co. mehr oder weniger unsortiert durch die Gegen flogen. Und ich bin ja eigentlich relativ resistent, was Ordnung und sinnvolle Ablagesysteme angeht (das Genie beherrscht das Chaos und so), aber am Ende war einfach kein gescheites Arbeiten mehr möglich. Es war also ganz hervorragend, dass meine Mitbewohnerin und ich Anfang Mai bei Ikea waren (weniger hervorragend für mein armes Girokonto, aber naja). Mit nach Hause genommen habe ich am Ende nicht nur eine neue weiße Kommode und jede Menge weißer Bilderrahmen für meine neue Fotowand, sondern auch dieses Schränkchen:

IKEA-Kommode MOPPE
MOPPE Mini-Kommode, Bild via Ikea.de

Ein solches Mini-Regalsystem wollte ich schon seit längerem haben, irgendwie bin ich bei meinen früheren IKEA-Besuchen nur immer schnurstracks daran vorbeigelaufen. Aber dieses Mal war ich erfolgreich.
Zuhause habe ich das Regal mit weißer und Kupferner Acrylfarbe angepinselt und die Schubkästen mit Scrapbook-Papieren und Embellishments aufgehübscht. Zu der Gelegenheit habe ich gleich meine neuen Stempel, die ich mir in London gekauft habe, ausgetestet. Fazit: Awesome. Die Motive sind zwar detailreich und verspielt, aber nicht nicht übermäßig filigran, sodass Embossing damit problemlos möglich war. Aber sehet selbst:

DIY: Deko-Idee für IKEA-Kommode MOPPE mit Scrapbooking-Papieren
DIY: Deko-Idee für IKEA-Kommode MOPPE mit Scrapbooking-Papieren

Hier lagern nun Blumen, Bänder, Tags und Co. Zwar sieht es beim Scrapbooking selbst auf meinem Schreibtisch immer noch aus, als wäre darauf der 3. Weltkrieg ausgebrochen, aber das Schränkchen animiert mich danach wenigstens zum Aufräumen. Mission accomplished, würde ich mal sagen.
Jetzt brauche ich nur noch etwas besseres für meine Papiere. ^^°

~MissBlogger

8 Kommentare

  1. Ich bin hellaufbegeistert und würde gerne gleichmal zwei vorbestellen – solltest du jemals in massenproduktion damit gehen XD

    Ich meine, ich kenn diese Art der Ordnungssysteme ja, machen ja einige – aber deine Variante ist einfach unglaublich toll! wenn ich wieder umziehe und einen neuen Schreib/arbeitsplatz mir einrichten muss – DANN werde ich das auch hoffentlich endlich so schön verwirklichen können, wie du bei deiner ^^

    Und die stempel sind unglaublich toll! ^^

    1. Awww, danke! <3 <3 <3

      Wenn die nicht so ätzend zu verschicken wären, würde ich dir sogar so ein Ding bekleben. Auch wenn ich wahrscheinlich erst in ’nem Jahr bei Ikea wäre. XD Öfters würde das mein Konto nämlich nicht überstehen.

      Oh Gott ja, sind sie nicht großartig? *_* *total verliebt*

  2. Eine Freundin sitzt gerade neben mir und fragt sich wie du das Papier festgemacht hast. ^^ Würdest du sie/uns aufklären? :)

    Es ist wirklich super hübsch geworden! Ich nehm dann auch eins. :3

    1. Da das „Holz“ ja leicht angeraut ist, reicht eigentlich guter Bastelkleber. Ich hab hier allerdings so einen Kleberoller benutzt, der eigentlich zum Befestigen von Fotos gedacht ist. Da der allerdings nicht so kleckert wie Flüssigkleber, bevorzuge ich den mittlerweile. :3 Alternativ ginge sicherlich auch doppelseitiges Klebeband.

      XD Ich sehe einen Trend. Danke! <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.