Nur eine kurze Zwischenmeldung

Ihr Lieben, heute nur ein ganz kleiner Eintrag von mir bevor ich ins Bett husche.
Vor anderthalb Wochen hatte eine liebe Kollegin Geburtstag und ich habe ihr was Kleines gebastelt. Sie muss nämlich immer meine ewigen Schimpftiraden über unsere Kunden und mein Gejammere über spontane (Zwangs-)Kosmetikeinkäufe ertragen. XD Da hat sie sich eine Kleinigkeit mehr als verdient. Gerüchteweise hat sie sich sogar gefreut.

Und das hat sie von mir bekommen:

Gekaufte Süßigkeiten (weil, wenn man in diesem Büro jemanden glücklich machen will, dann ist Süßkram ein guter Anfang), selbst gemachte Süßigkeiten (mit einer Extra-Portion Liebe) und ein Mini-Album aus Kaffeefiltertüten.
Ich habe von dem Album leider keine Detailfotos gemacht, plane aber demnächst ein weiteres solches Album und würde euch dann auch eine Anleitung dazu liefern. Mini-Alben aus Filtertüten sind nämlich richtig einfach und richtig cool und richtig sparsam, was Material angeht. :D

Außerdem, weil ich es unbedingt loswerden muss, eine kleine Empfehlung:

Warrior!
Ich hänge meinen Kollegen nun schon seit Monaten (ja, Monaten) wegen diesem Film in den Ohren. Hätte ich ihn mittlerweile nicht schon gesehen, hätten sie mich wohl irgendwann entnervt rausgeschmissen… Nicht, dass es sich seit dem besonders gebessert hätte…ahem.

Bitte, bitte lasst euch nicht vom übergreifenden Thema abschrecken. Im Endeffekt nimmt MMA nur einen verhältnismäßig kleinen Teil des Films ein, der Rest bewegt sich mehr in Richtung Familiendrama. Nick Nolte ist großartig und wurde für diese Rolle immerhin für den Oscar nominiert, Tom Hardy möchte ich erklimmen wie einen Baum (außerdem ist er großartig) und Joel Edgerton lässt sich auch nicht lumpen.

Plot (via IMDB.com): „The youngest son of an alcoholic former boxer returns home, where he’s trained by his father for competition in a mixed martial arts tournament – a path that puts the fighter on a collision corner with his older brother.“

Ich muss mich immer ein wenig an Warrior herantasten. Wieso? Weil er mir ungefähr drei Mal innerhalb von zwei Stunden das Herz bricht. Bei den Charakteren weiß ich nie, ob ich sie in den Arm nehmen oder ihnen eine reinhauen will, aber trotzdem wachsen sie einem ans Herz. Der Film ist (mMn) einfach so gut.
Leider ist der Film in den USA gar nicht angekommen (warum, US of A, warum), weshalb man sich in Deutschland dachte, man müsse ihn gar nicht erst im Kino zeigen. Somit ist der Film sofort auf DVD erschienen. Immerhin habe ich so die Bluray schon Zuhause im Regal stehen, ich hätte mir den Kinobesuch aber definitiv gegönnt. (Ich sollte nicht meckern, er ist immerhin bei uns erschienen…)

Schaut ihr rein? Ja? Wunderbar.

Gute Nacht!
~MissBlogger

4 Kommentare

  1. Die Geschenke sehen schön aus – und Kaffeefilter?
    Das ist auch mal eine interessante Idee! :D

    Btw.: Ich habe früher Smarties geliiiiiebt. Dann hab ich sie jahre lang nicht gegessen und jetzt schmecken sie mir nicht mehr… jetzt esse ich lieber M&M. Irgendwie war das tragisch… Smarties gehörten so in meine Kindheit!

    1. Danke!
      Und ja, unglaublich großartig oder? Ich liebe outstandin mini-albums einfach, da sind unglaublich tolle Ideen drin.

      Haha, das ist interessant. XD Sollte ich dir also jemals Süßkram schenken wollen, sollte ich lieber zu M&Ms greifen? Gut zu wissen. Ich schmecke da noch nicht einmal einen Unterschied. Aber ich steh auch mehr auf so Gummitierzeug. Mit Apfelschnüren aus’m Bärchenladen kannste mich ewig glücklich machen…oder zumindest bis sie alle sind. *_*°

    2. Ich glaube, wenn wir uns (irgendwann…) mal wieder in echt sehen, muss ich mal durch das von dir so hoch gelobte Buch blättern!
      (oder auch nicht, derzeit sieht es mit nachbastelzeit ja eher mau aus… XD)

      *lach*
      Gummizeug mag ich eigentlich auch lieber. Leider ist ja in sooo vielen Gelantine drin, daher ist die Auswahl für mich eher klein… Das deprimiert mich. Dann greife ich doch auf was anderes zurück. ^^
      In hallenser HBF gibts jetzt auch einen Bärenladen, der hat Gummitiere mit Cocktail-Geschmack!!!
      Und ich kann sie nicht probieren. MÄH.

    3. Dann muss ich es mitbringen. XD Außer du kommst zufällig mal nach HH. :D
      (Naja, du hast mit Uni und LBM-Vorbereitung genug zu tun, glaube ich.)

      Meh, Gelatine. :/ Armes vegetarisch lebendes Kind. Aber im Bärenladen gibt’s ja so einige Gelatine-freie Sorten. Zumindest in dem hier oben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.