Scrapbooking-Review: Rico Design

Hamburg darf sich so langsam über die Ankunft des Sturmtiefs Andrea und das Wetter ist entsprechend unangenehm. Deswegen bewege ich mich in dieser Mittagspause auch nicht nach draußen, genieße mein Curry im Warmen und erfreue euch mit einem längst überfälligem Scrapbooking-Review:

Rico Design

Rico Design ist ein deutsches Familienunternehmen aus Westfalen, das sich seit 1974 damit beschäftigt, die deutsche Bastelgemeinschaft mit allerlei kreativem Material zu versorgen. Wer wie ich in regelmäßigen Abständen in seinem Bastelladen des Vertrauens vorbei schaut, der wird sicherlich schon festgestellt haben, dass die Marke omnipräsent zu sein scheint. Das ist auch so. Rico Design hat seine Finger nämlich überall im Spiel: bei Malerbedarf, Strick- und Nähzeugs und auch bei der Papeterie. Vielen von euch wird sicherlich Patchwork Family und Paper Poetry ein Begriff sein? Jawoll, das ist Rico Design.

Das ist eine Übersicht der Produkte, die ich von Rico Design bereits besitze: Scrapbooking-Papiere, Clearstamps & Stempelkissen, Stanzer, Klebeprodukte für Glitter, Glitter in verschiedenen Farben und Acrylfarbe.

  1. Clearstamps & Stempelkissen: Ich habe ehrlich gesagt nichts zu meckern. Die Motive der Stempel sind abwechslungsreich und Rico Design liefert immer wieder auch saisonale Stempel (z.B. zu Weihnachten). Die Stempelkissen, die ich besitze, könnten gern ein wenig weniger farbintensiv sein (und wer hätte gedacht, dass ich das einmal sage…). Mit dem Grün habe ich mir nämlich einige Clearstamps aus Versehen eingefärbt. Das tut dem Stempeln an sich jetzt keinen Abbruch, sieht nur leider etwas doof aus. Preislich gesehen liegen beide Produktarten im erschwinglichen Bereich. Eine Packung Clearstamps kostet etwas um die 5€, diese kleinen Stempelkissen liegen zwischen 1-2€ je nach Angebot.
  2. Stanzer: Die Stanzer sind qualitativ sehr hochwertig und sehr einfach zu bedienen. Es bedarf keiner großen Kraftanstrangung, um Papiere zu durchlöchern. Leider hat die Qualität hier auch seinen Preis. Stanzer bewegen sich preislich gesehen ja nach Größe zwischen 4-25€. Gerade Bordüren- und Eckenstanzer muss sich der Bastler hier einiges kosten lassen. Schade. 
  3. Glitter & Kleber: Meine Meinung zu Glitter kennt ihr ja eigentlich schon: Glitter ist toll. Der Glitter von Rico Design auch. Es gibt ihn in klein, länglich, groß, blau, grün, schwarz, rot… Der zugehörige Klebestift lässt sich sehr einfach handhaben und erlaubt dank schmaler Spitze ein punktgenaues Auftragen des Klebers. Ein Döschen Glitter liegt bei ca. 2-4€ je nach Ausführung. Der Kleber kostet etwas um die 3€ und ist sein Geld wert. 
  4. Acrylfarbe: Ich habe schwarze und metallische Acrylfarbe von Rico Design und bin sehr zufrieden damit. Gute Deckkraft, sie lässt sich gut mischen und gut auftragen. Eine große Tube Acrylfarbe liegt, soweit ich mich erinnere, bei ca. 3€ (korrigiert mich, wenn ich mich irre).
  5. Scrapbooking-Papiere: Die Scrapbooking-Papiere von Rico Design sind eigentlich das einzige, was ich von dieser Marke eher weniger großartig finde. Zwar ist die Qualität der Papiere sehr gut und der Preis von 99Cent pro Blatt gut, die Designs lassen doch sehr zu wünschen übrig. Ich finde Farben und Motive entweder langweilig oder viel zu grell. In diesem Bereich kommt Rico Design einfach nicht an Graphic45, Prima Marketing und Co. heran. 

Fazit
Bis auf die Scrapbooking-Papiere gibt es bei Rico Design eigentlich nichts, womit ich mich nicht anfreunden kann. Würden Sie sich beim designen der Papiere ein oder zwei Scheiben von ihren amerikanischen Kollegen abschneiden und wären die Stanzer nicht so furchtbar teuer, würde ich Rico Design wahrscheinlich in den Himmel loben. So kann ich aber der Marke nur die Note 2 geben. Hier und da besteht Verbesserungsbedarf.

~MissBlogger

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.